AGB


1. Allgemeines
Folgende Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Vertr├Ąge (in schriftlicher sowie elektronischer Form) mit Patrizia Hucho, K├Ânigsdorfer Str. 1, 81371 M├╝nchen, Deutschland (nachfolgend plaindesign genannt). Abweichende AGB der nationalen und internationalen Vertragspartner werden nicht Vertragsbestandteil. Nebenabreden sind nur verbindlich, wenn sie schriftlich per Briefpost oder Email best├Ątigt wurden. M├╝ndliche Aussagen sind grunds├Ątzlich unverbindlich.

2. Angebot
Unsere Angebote verstehen sich freibleibend und unverbindlich. Die Kosten verstehen sich als Nettoangebot zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

3. Auftragserteilung
Die Auftragserteilung muss in schriftlicher Form oder per E-Mail erfolgen. Bestellungen des Auftraggebers werden von plaindesign durch schriftliche Auftragsbest├Ątigung per E-Mail oder Briefpost angenommen. Internet-Bestellungen (durch E-Mail/ Formularversand) sind auch ohne Unterschrift f├╝r den Auftraggeber bindend.

4. Zahlungsbedingungen
Soweit nicht anders vereinbart, ist das Zahlungsziel 10 Tage, rein netto. Bei ├ťberschreitung der Zahlungsfrist sind wir berechtigt die gesetzlich festgesetzten Verzugszinsen zu erheben.

5. Eigentumsvorbehalt
Gelieferte Ware und alle damit verbundenen Rechte bleiben bis zur vollst├Ąndigen Bezahlung des vereinbarten Preises, Eigentum von plaindesign.

6. Urheberrecht und Copyright
Das Urheberrecht f├╝r ver├Âffentlichte, von plaindesign erstellte Objekte (Internetseiten, Skripte, Programme, Grafiken) bleibt allein bei plaindesign. Die Vergabe von Nutzungsrechten ÔÇô sofern nicht anders vereinbart ÔÇô erfolgt nach den ├╝blichen gesetzlichen Bestimmungen (┬ž32a UrhG) sowie den Vorgaben des Tarifvertrages Design STSD/AGD. Eine Vervielf├Ąltigung oder Verwendung solcher Objekte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen, insbesondere auf anderen Internetseiten, ist ohne ausdr├╝ckliche Zustimmung von plaindesign bzw. wenn nicht anders vereinbart nicht gestattet.

7. Datenlieferung
Die Datenanlieferung von Texten und Bildmaterial erfolgt in digitaler Form. Die Erstellung von Texten, Photografien, Illustrationen, Audio oder Video- Elementen oder deren Digitalisierung ├╝bernehmen wir gerne f├╝r Sie. Die Berechnung erfolgt nach Aufwand mit dem jeweiligen regul├Ąren Stundensatz. Der Auftraggeber spricht uns von s├Ąmtlichen Anspr├╝chen Dritter hinsichtlich der ├╝berlassenen Daten frei. Soweit Daten an uns ÔÇô gleich in welcher Form ÔÇô ├╝bermittelt werden, stellt der Kunde Sicherheitskopien her.

8. Zusatzaufwand
Zus├Ątzlich gew├╝nschte Leistungen werden nach Angebot und Auftrag nach den geltenden Agenturstundens├Ątzen berechnet. Eventuell anfallende Reisekosten werden vorher mit Ihnen abgestimmt und gesondert berechnet. Briefing-Gespr├Ąche, Meetings oder sonstige interne oder externe Abstimmungen werden entsprechend des personellen Einsatzes berechnet, sofern nicht anderst vereinbart.

9. Projektorganisation und Lieferzeit
Liefertermine bed├╝rfen der Vereinbarung. Verschiebt sich die terminlich festgesetzte Anlieferung von Text- und Bildmaterial, Abnahmen und Produktionsfreigaben der einzelnen Entwicklungsstufen, so verschiebt sich dementsprechend auch der Projektplan.
Mit Projektstart wird ein Redaktionsschluss vereinbart, nach dem keine ├änderungen oder Erg├Ąnzungen mehr angenommen werden. Danach gibt es eine Korrekturphase, in der noch textuelle Korrekturen vorgenommen werden k├Ânnen. ├änderungsw├╝nsche w├Ąhrend des Projektes k├Ânnen nach Freigabe des Konzepts und/oder Layouts nicht mehr kostenneutral angenommen werden. Bild├Ąnderungen, ├änderungen der Navigation, des Umfangs, am Layout, an integrierten Datenbanken oder an integrierten Content-Management-Systemen sowie sonstigen diese Website betreffende Elementen, ist in dieser Zeit nicht mehr kostenneutral und nur unter Pr├╝fung des Zeitplans m├Âglich. Nach diesem Zeitraum gilt das Projekt als abgeschlossen und kann publiziert werden.
Korrekturen und ├änderungen, soweit sie 10% der reinen Entwicklungskosten nicht ├╝berschreiten, sind in den pauschalen Angebotspreisen enthalten. Bei ├ťberschreitung werden wir den Kunden im Voraus informieren und dies mit ihm abstimmen. ├änderungsverlangen bed├╝rfen der Schriftform. F├╝r m├╝ndlich oder fernm├╝ndlich aufgegebene ├änderungen kann keine Haftung ├╝bernommen werden.

10. Abnahme / Beanstandungen
Die Abnahme erfolgt schriftlich durch einen Freigabevermerk. Geht in einer Frist von 14 Tagen nach ├ťbergabe der Projektergebnisse keine detaillierte schriftliche M├Ąngelr├╝ge ein, so gelten die abgelieferten Projektergebnisse als abgenommen bzw. freigegeben. Urlaubszeiten unterbrechen diese Regelungen nicht. Sie sind von beiden Seiten rechtzeitig anzuk├╝ndigen. Als rechtzeitig gilt eine Vorlaufzeit von zwei Wochen. Eventuelle Beanstandungen haben unverz├╝glich nach Empfang der Arbeitsergebnisse zu erfolgen.

11. Impressum
plaindesign beh├Ąlt sich vor, an geeigneter Stelle der Applikation genannt zu werden. Bei Online-Produktionen platzieren wir im Impressum ein Logo mit Link auf unsere Homepage.

12. Darstellung
Der Anwender/Betrachter hat im Browser (Betrachtungssoftware f├╝r Internetseiten) individuelle Einstellm├Âglichkeiten, die die Darstellungsweise der Seiten ver├Ąndern k├Ânnen. Die verschiedenen Browser interpretieren den Quellcode zum Teil ebenfalls unterschiedlich, was zu unterschiedlichen Darstellungsarten f├╝hren kann. Die Firma plaindesign ├╝bernimmt deshalb keine Garantie oder Gew├Ąhr daf├╝r, dass die HTML-Dokumente mit allen Browsern v├Âllig identisch dargestellt werden.

13. Suchmaschinen
Eintr├Ąge in Suchmaschinen werden in unmittelbarer Absprache mit dem Kunden/Auftraggeber vorgenommen. Es kann jedoch keine Garantie oder Gew├Ąhr f├╝r eine wunschgem├Ą├če Eintragung in die Suchdienste ├╝bernommen werden.

14. Haftungsausschl├╝sse
Wir ├╝bernehmen keine Haftung f├╝r die Inhalte der uns zur Verf├╝gung gestellten Materialien. Wir gehen davon aus, dass der Auftraggeber die uns ├╝berlassenen Materialien auf ihre inhaltliche Korrektheit sorgf├Ąltig ├╝berpr├╝ft hat.

15. Wirksamkeit
Sollte eine oder mehrere Vereinbarungen/Bestimmungen rechtunwirksam sein oder werden, bleiben alle anderen Vereinbarungen/Bestimmungen davon unber├╝hrt. Die unwirksame Vereinbarungen/Bestimmungen muss dann durch eine rechtswirksame Vereinbarungen/Bestimmungen, die den gleichen Sinn hat, ersetzt werden.

16. Gerichtsstand und Erf├╝llungsort
Erf├╝llungsort und Gerichtsstand f├╝r beide Vertragspartner ist Sitz des Designers, M├╝nchen.


Stand 2016